Aktuelles - 01.06.2015

Ministerin Lemke verleiht Wirtschaftsmedaille an Johannes Netz aus Brohl-Lützing im Kreis Ahrweiler

Herr Johannes Netz aus Brohl-Lützing im Landkreis Ahrweiler ist Geschäftsführer der MAYKO Natursteinwerke GmbH in Mayen. Er beschäftigt rund 35 Mitarbeiter am Standort. Das mittelständische Unternehmen liefert an Kunden weltweit. Herr Netz ist gelernter Steinbildhauer und Meister im Restauratorenhandwerk. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer ist er stellvertretender Vorsitzender des Baustoffverbandes vero für Rheinland-Pfalz sowie in vielen weiteren Gremien des Handwerks. Ministerin Eveline Lemke hat Herrn Johannes Netz für sein Engagement für den Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz heute die Wirtschaftsmedaille des Landes verliehen.

„Persönlichkeiten wie Herr Netz machen unsere Wirtschaft und damit auch unser Land zu dem, was es ist: weltoffen, leistungsstark, solidarisch und mit einem Blick auf den Schutz von Ressourcen und Umwelt. Es sind Menschen wie Johannes Netz, die unsere Wirtschaftsordnung, unsere Gesellschaft, unser Berufsbildungssystem, unser soziales Miteinander und die Sicherung unserer natürlichen Lebensgrundlagen voran bringen. Ich freue mich deshalb besonders, Herrn Netz für sein Engagement die Wirtschaftsmedaille des Landes Rheinland-Pfalz zu verleihen und gratuliere zu dieser Ehrung“, sagte Wirtschaftsministerin Lemke bei der Verleihung.

Herr Netz hat in seinem beruflichen Leben eine Vielzahl junger Menschen ausgebildet und ihnen damit eine Grundlage gegeben, um selbstbestimmt ihre berufliche Zukunft gestalten zu können. Er war über ein Jahrzehnt lang Dozent für die Ausbildung junger Menschen zum Betriebswirt. Außerdem hat Herr Netz ein Buch mitherausgegeben, das heute als eines der Standardwerke im Bereich der Steinmetzausbildung gilt.

 „Mit diesem Engagement bei der Ausbildung junger Menschen hat Herr Netz auch dafür Sorge getragen, dass das Fundament unserer rheinland-pfälzischen Wirtschaft – der qualifizierte Facharbeiter – weiter fester Bestandteil unserer heimischen Wirtschaft bleibt“, sagte Ministerin Lemke.

Herr Netz setzt sich neben seinem Engagement für die rheinland-pfälzische Wirtschaft insbesondere auch für den Naturschutz ein. So hat er zum Beispiel eine der ersten Rahmenvereinbarungen für den Naturschutz im Steine- und Erdenbereich mit dem Land Rheinland-Pfalz mit auf den Weg gebracht. Dabei hat Herr Netz eng mit dem Naturschutzbund (NABU) und der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord zusammengearbeitet.
„Hier hat Herr Netz als stellvertretender Landesvorsitzender des vero Rheinland-Pfalz erheblich dazu beigetragen, einen vernünftigen Ausgleich zwischen Ökonomie und Ökologie in der Baustoffbranche herbeizuführen“, so Ministerin Lemke. MAYKO war das erste Unternehmen, das diese Vereinbarung unterschrieben hat.

Weiterhin engagiert sich Herr Netz beim Deutschen Roten Kreuz-Kreisverband Bad Neuenahr-Ahrweiler, in der katholischen Kirchengemeinde, dem örtlichen Lions-Club sowie anderen caritativen Organisationen. Herr Netz ist außerdem in der Kommunalpolitik, wie zum Beispiel im Orts- und Verbandsgemeinderat seiner Heimatregion aktiv sowie Mitglied im „Beirat Umwelt und Natur“ des Kreises Mayen-Koblenz.
Mit der Wirtschaftsmedaille werden Personen gewürdigt, die sich in besonderer Weise um die wirtschaftliche Entwicklung des Landes Rheinland-Pfalz verdient gemacht haben.

"Pressemitteilung des Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz Energie und Landesplanung des Landes Rheinland-Pfalz"
http://www.mwkel.rlp.de/Aktuelles/Presse/Pressemeldungen/Ministerin-Lemke-verleiht-Wirtschaftsmedaille-an-Johannes-Netz-aus-Brohl-Luetzing-im-Kreis-Ahrweiler/