Chronik

Mehr als 100 Jahre Firmengeschichte

Erstes Verwaltungsgebäude26. Mai 1908 Gründung des Unternehmens als "Mayen-Kottenheimer-Steinbrechwerke" durch die Gesellschafter Matthias Luxem, Peter Thomas, Carl Gottschalk und Julius-Isaak Loeb
Geschäftsführer: Julius-Isaak Loeb

Erstes Brechwerk1909 Fertigstellung des Brechwerkes; Produktion und Vertrieb der ersten Schotterprodukte

Zerstörtes BrechwerkSeptember 1916 Vollständige Zerstörung des Brechwerkes durch Brand, die Brandursache blieb ungeklärt

Neues BrechwerkAugust 1917 Wiederaufnahme des Betriebes nach vielen Mühen der Reparatur. Das zerstörte Brechwerk wurde neu aufgebaut und ist auch heute noch im Einsatz.

Pflastersteine1921 Erstmalige Produktion von Bord- und Pflastersteinen

Josef May1936 Neuer Geschäftsführer: Josef May

Umfirmierung 1937Dezember 1937 Umwandlung in "Mayen-Kottenheimer-Steinbrechwerke J. May & Cie. KG" und Erweiterung des Verwaltungsgebäudes

Erste SteinsägeJanuar 1938 Anschaffung der ersten Steinsäge

Philipp HennericiJanuar 1948 Umbenennung in "Mayen-Kottenheimer Steinwerke J. May & Cie. KG" und neuer Geschäftsführer: Philipp Hennerici

50jähriges BetriebsjubiläumMai 1958 50jähriges Firmenjubiläum

Josef Jung1958 Neuer Geschäftsführer: Josef Jung

Heinrich Milles1978 Neuer Geschäftsführer: Heinrich Milles

Firmengelände 19831983 Umwandlung in "MAYKO Natursteinwerke GmbH & Cie. KG"

Neues VerwaltungsgebäudeNovember 1988 Bezug des neu errichteten Verwaltungsgebäudes

Johannes Netz2000 Neuer Geschäftsführer: Johannes Netz

100jähriges Firmenjubiläum 2008Mai 2008 100jähriges Firmenjubiläum